• stadtbibliothek treptow-köpenick





  • Mittelpunktbibliothek Treptow


    12439 Berlin
    Michael-Brückner-Str. 9
    Wir laden Sie und Ihre Freunde herzlich
    in die Mittelpunktbibliothek Treptow ein.
    Am Freitag, 17.Juni 2016 liest die Autorin Rike Reiniger um 19 Uhr aus 
    "Zigeuner-Boxer" MONOLOG/INTERVIEW/CHRONOLOGIE.
    
    Musikalische Begleitung: Friedrich Bassarak - Akkordeon
    
    Eintritt frei. Voranmeldung erbeten!
    
    Stadtplanlink

    geöffnet:

    Montag, Dienstag,Donnerstag, Freitag 10:00 bis 20:00
    Mittwoch  13:00 bis 20:00
    Samstag   10:00 bis 14:00
    
    
    
    
    Deutsch lernen mit Musik, ein Angebot von Menschen für Menschen.
    http://www.welcomegrooves.de
    
    
    ANMELDEFORMULARE für Kinder und Jugendliche,
    für Institutionen, für Lehrer und Erzieher 
    finden Sie zum Downloaden auf 
    www.voebb.de 
    unter dem Stichwort INFORMATIONEN, Benutzungsbedingungen
    Hinweise zur Benutzung der Bibliotheken
    Anmeldeformulare 

    Telefon: 90297 6800

    Fax:     90297 6804

    mpb.t@sb-tk.de

    die Angaben zu dieser Bibliothek als pdf

    Medien:

    Medien für Kinder und Erwachsene, Bücher, Zeitschriften, CDs, BlueRays, DVDs, Konsolenspiele.

    
    			

    Service:

    Zahlreiche Lese- und Studienplätze. Kostenlose Internetarbeitsplätze! 
    Für Erwachsene stehen zehn Arbeitsplätze in der ersten Etage zur Verfügung,zwei davon sind mit Scannern ausgestattet.
    
    In der gesamten Bibliothek ist kostenloser Zugang zum WLAN.
    
    Im Erdgeschoss befinden sich die Informationstheke, die Rückgabeautomaten und die Selbstverbucher.
    
    Ein besonderer Service ist die Außenrückgabe. Sie ist 24 Stunden täglich an 7 Tagen in der Woche zugänglich.
    
    

    Aus der Geschichte unserer Bibliothek:

    Wo einst Feuerwehrleute zu Einsätzen ausrückten, können nun 70.000 Medien ausgeliehen werden: 
    Am 13. April 2015 eröffnete die neue Mittelpunktbibliothek Treptow in der Alten Feuerwache in Niederschöneweide.
    
    
    In unregelmäßigen Abständen finden Lesungen in der ehemaligen Wagenhalle statt.